Über uns


Hallo, ich bin Constanze!

Ich bin alleinerziehende Mutter von 3 meistens ganz wunderbaren Kindern und lebe, liebe und lache in Köln. Hier arbeite ich als Mental Coach, Kommunikations- und Bewusstseinstrainerin – dabei kenne ich den Spagat zwischen Job und Familie sehr gut.

Deswegen ist es für mich immer ganz besonders schön, wenn ich mit meinen Trainings Frauen unterstützen kann, IHREN ganz persönlichen Weg zu gehen. Mit klarem Blick kann ich gut erfassen, was Menschen gerade zwischen den Zeilen sagen, denn oft verbergen sich hier die großen Blockaden. Oft vergessen gerade wir Frauen vor lauter „Funktionieren“ für uns selbst zu „agieren“. Das heißt, wir stellen uns selbst gaaaanz hinten an. Ich arbeite nach einer ganzheitlichen Methode bei meinen Coachings und wende verschiedene Techniken aus dem Bewusstseinstraining, Energie-Coaching, Neurolinguistischen Programmieren (NLP) und Emotion Code an.

Wenn du mehr wissen möchtest: www.kommposer.de oder schreibe mir gerne eine E-Mail.

Ansonsten liebe ich es, mit meinen Kindern auf der Couch zu kuscheln, bin aber auch gerne aktiv, treffe Freunde, Familie, bin gerne in den Bergen (am liebsten auf Ski) oder am Meer. Hin und wieder bin ich auch ganz gerne mal nur für mich, und das ist auch okay und darf so sein.

 


Hallo, ich bin Clara!

Ich bin die 16-jährige Tochter von Constanze, ich bin die älteste von drei Kindern. Wir leben seit 2014 zusammen mit meiner Mutter in Köln. Durch die Scheidung meiner Eltern habe ich schon früh Verantwortung übernommen und bin selbständig geworden. Ich mag es gerne, möglichst viel alleine machen zu können. 

Ich habe ein enges Verhältnis zu meiner Familie und verbringe gerne Zeit mit ihr. Durch mein Alter bin ich natürlich nicht mehr so oft zuhause wie früher, da ich gerne und oft mit Freunden abends etwas unternehme und mittags entweder Schule habe oder auch mal arbeiten gehe.

In meiner Freizeit dekoriere ich oft mein Zimmer um oder experimentiere mit neuen Haarfarben. Außerdem lerne ich gerade Tennis spielen und tanze gerne. Ich liebe es, viel Neues zu erleben und möchte deswegen nach dem Abitur auch erst einmal viel zu reisen.

 


Zusammen möchten wir euch unterschiedliche Perspektiven anbieten!

Wir haben verschiedene Sichtweisen, die wir euch gerne darstellen möchten, denn es gehört dazu, dass Mutter und Tochter eine andere Perspektive einnehmen.

Gerne hören wir eure Meinung dazu. Also schreibt uns, was eure Erfahrungen sind. Tickt ihr als Mutter-Tochter-Gespann gleich oder seid ihr immer unterschiedlicher Meinung?

Gerne natürlich auch Vater-Sohn, Mutter-Sohn, Vater-Tochter. 😊 Da sind wir für alle Perspektiven offen.

 

 


Und das steht in dem Magazin „LISA“ über uns und unser Miteinander